Sanofi kauft Protein Sciences

Der französische Pharmakonzern interessiert sich besonders für den Impfstoff Flublok, den die amerikanische Firma herstellt.

David Loew, Sanofi
Foto: Sanofi
„Portfolio erweitern“: David Loew, Leiter des Impfstoffgeschäfts von Sanofi

 

Der französische Pharmakonzern Sanofi übernimmt die US-amerikanische Biotechnologiefirma Protein Sciences, die sich mit der Herstellung von Seren für Impfungen befasst. Laut einer Aussendung gibt Sanofi dafür 650 Millionen US-Dollar (570 Millionen Euro) aus. Hinzu kommen erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 100 Millionen US-Dollar (88 Millionen Euro). Interessant ist die amerikanische Firma für die Franzosen vor allem wegen des Grippeimpfungsmittels Flublok. Laut Sanofi ist Flublok die einzige Grippeimpfung auf der Basis rekombinanter Proteine, die die Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) bisher zuließ. Dies erfolgte im Oktober 2016.

 

Protein Sciences wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Meriden im Bundesstaat Connecticut. Sanofi will die Übernahme im dritten Quartal 2017 abschließen. Wie stets, hängt das aber von den Genehmigungsbehörden ab.