Axalta: Änderungen im Management

Vizepräsident Barry Snyder erhält neue Zuständigkeiten, Robert Roop rückt in die Führungsetage auf.

Foto: Axalta
Geänderte Kompetenzen: Barry Snyder, bisher Chief Technology Officer von Axalta

 

Barry Snyder wurde am 29. Juli zum Senior Vice President and Chief Operations and Supply Chain Officer des US-amerikanischen Beschichtungskonzerns Axalta berufen. Sein Nachfolger als Chief Technology Officer ist Robert Roop. Snyder absolvierte das Studium der Anorganischen Chemie an der Harvard University sowie wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildungen an anderen Universitäten. Seine Berufskarriere begann er 1990 beim Spezialchemiekonzern Rohm and Haas, der seit 2009 zu Dow Chemical gehört. Im Jahr 2007 wechselte er als Global Technology Director zu Celanese. Nur ein Jahr später übernahm er dieselbe Position bei H.B. Fuller, wo er für 15 Laboratorien verantwortlich war und überdies als Vice President den Vorstandsbereich Marketing & Technology betreute. Von Axalta wurde Snyder 2012 als Senior Vice President und Chief Technology Officer an Bord geholt.

 

Roop studierte Chemical Engineering an der West Virginia University und der Texas A&M University. Anschließend war er über 20 Jahre lang im Polymer- und Chemiegeschäft bei DuPont tätig. Zu Axalta kam er 2013 als Technologiechef für Nordamerika. Zuletzt verantwortete er als Vice President, Technology Development das Reparatur- und Industriekundengeschäft.

 

Axalta ist seit einiger Zeit auf der Suche nach einem strategischen Partner oder einem Käufer. Eine Schlüsselrolle dabei kommt Mark Garrett zu, dem ehemaligen Vorstandschef der Borealis. Der Australier ist seit kurzem Chairman of the Board von Axalta.