Märkte

17.07.

Mit 206 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung pro Jahr erwirtschaftet die Pharmabranche rund 1,4 Prozent des gesamten BIP der Europäischen Union, zeigt eine kurze Studie im Auftrag der EFPIA.

 

11.07.

Der britische Konzern darf die Consumer-Health-Sparte des US-Konkurrenten übernehmen, allerdings unter Auflagen.

 

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) darf den Geschäftsbereich für rezeptfreie Medikamente („Consumer Health“) vom US-amerikanischen Konkurrenten Pfizer übernehmen. Allerdings muss Pfizer zuvor seine ThermaCare-Sparte verkaufen, die sich mit Schmerzmitteln zur äußerlichen Anwendung befasst. Das meldete die EU-Kommission in einer Aussendung.

10.07.

Der Umsatz der europäischen Chemiebranche lag im ersten Quartal um rund 0,9 Prozent über dem Vorjahres-Vergleichswert. Sorgen macht den Managern indessen der zunehmende Protektionismus.

 

09.07.

Im zweiten Quartal 2019 erzielte der deutsche Chemiekonzern ein EBIT von 500 Millionen Euro, um 71 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2018. Das wirkt sich auch auf das Gesamtjahr aus.

 

05.07.

Die VTU-Gruppe übernimmt das Linzer Planungsunternehmen RED Engineering, das das nunmehrige Schwesterunternehmen VTU Engineering bei Großaufträgen der Pharmaindustrie unterstützen wird.

Je mehr Betriebsabläufe miteinander verbunden sind, desto höher das Sicherheitsrisiko. Ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz für Industrieumgebungen kann Risiken reduzieren.

Mykoplasmen sind Bakterien, die Mensch, Tier und Planze besiedeln. Sie können daher in vielen biologischen Rohmaterialien vorkommen, die in der Fermentation von Zellen zur Herstellung von Antikörpern, rekombinanten Proteinen und Virus-Impfstoffen eingesetzt werden [1,2]. Da Mykoplasmen sehr klein sind und eine plastische Form haben, sind sie lichtmikroskopisch nicht sichtbar und durch Sterilfilter mit einer Porengröße von 0,1 Mikrometer nicht zurückzuhalten [1,2].

05.07.

Ob zuletzt thematisierte Engpässe bei der Verfügbarkeit einzelner Medikamente „hausgemacht“ sind oder nicht, ist umstritten.

 

04.07.

Der deutsche Chemie- und Pharmaverband klagte bei der Präsentation der Halbjahresbilanz über „schwierige globale Rahmenbedingungen und Belastungen“.

 

03.07.

Die SPÖ hält diesen Schritt für notwendig im Sinne des Schutzes von Gesundheit und Umwelt. Die ÖVP dagegen spricht von einer Einschränkung der Entscheidungsfreiheit der Landwirte.

 

01.07.

Mit dem Wechsel Martin Muntes in die Schweiz werden auch beim Pharmaverband Pharmig Änderungen fällig.

 

25.06.

In einem 64-Seiten-Papier formulierte der europäische Chemieindustrieverband seine Visionen für die künftige Entwicklung der Branche.

 

Hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Inserieren Sie im neuen Chemiereport-Newsletter.
Für nähere Informationen klicken Sie einfach hier.

24.06.

Der ehemalige Borealis-Chef soll den US-amerikanischen Beschichtungskonzern möglichst gewinnträchtig an den Mann bringen.

 

18.06.

Im Rahmen der ersten Ausschreibung von „Digital Innovation Hubs“ durch die Forschungsförderungsgesellschaft FFG konnten Projekte aus Niederösterreich und Tirol reüssieren.