SPÖ und FPÖ wollen das Mittel in Österreich komplett verbieten. Die ÖVP will lediglich seine Verwendung weiter einschränken.

 

...weiterlesen
13.06.
14.06.

Die österreichischen Hersteller von Produkten aus Papier und Karton wollen mit Innovationen punkten. Plastik ist allerdings auch ihnen zufolge im Verpackungsbereich unverzichtbar.

 

12.06.

Der französische Pharmakonzern arbeitet an neuen Medikamenten auf der Grundlage besonders kleiner monoklonaler Antikörper. Eines davon ist in Österreich bereits im Einsatz.

 

Beim „Europäischen Erfinderpreis“ sind in diesem Jahr mit Pionieren auf den Gebieten Kunststoffrecycling und Elektronenmikroskopie auch zwei Nominierungen aus Österreich unter den Finalisten. Die Preisvergabe erfolgt am 20. Juni in Wien.

Octapharma Pharmazeutika Produktions GmbH
29.05.

Jens Woehlbier hat die Nachfolge von Rüdiger Schlierenkämper als CEO bei Werum IT Solutions angetreten. Er war davor in leitenden Positionen bei der Unternehmensberatung Accenture tätig.

27.05.

Die niederösterreichische Wirtschaftsagentur ecoplus rückt im Rahmen ihrer neuen Kampagne „Sie denken an einen neuen Standort?“ die spezifische Expertise ihrer Mitarbeiter in den Mittelpunkt.

Je mehr Betriebsabläufe miteinander verbunden sind, desto höher das Sicherheitsrisiko. Ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz für Industrieumgebungen kann Risiken reduzieren.

Mykoplasmen sind Bakterien, die Mensch, Tier und Planze besiedeln. Sie können daher in vielen biologischen Rohmaterialien vorkommen, die in der Fermentation von Zellen zur Herstellung von Antikörpern, rekombinanten Proteinen und Virus-Impfstoffen eingesetzt werden [1,2]. Da Mykoplasmen sehr klein sind und eine plastische Form haben, sind sie lichtmikroskopisch nicht sichtbar und durch Sterilfilter mit einer Porengröße von 0,1 Mikrometer nicht zurückzuhalten [1,2].

15.05.

Generika und Biosimilars dürfen künftig schon sechs Monate vor Ablauf des ergänzenden Schutzzertifikats erzeugt werden, vor allem, wenn sie für den Export bestimmt sind.

 

15.05.

Im ersten Quartal war der Umsatz der deutschen Chemie- und Pharmabranche um 3,8 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2018. Auch die Aussichten für das Gesamtjahr sind nicht überragend.

 

14.05.

Der Chemiekonzern erlitt im Zusammenhang mit dem umstrittenen Pflanzenschutzmittel die dritte rechtliche Niederlage in Folge.

 

13.05.

Die Rückgänge bei den Preisen für Zucker, Ethanol sowie Isoglukose schlugen sich in der Jahresbilanz 2018/19 deutlich nieder.

 

10.05.

Der deutsche Chemiekonzern Evonik ordnet sein Polyamid-Geschäft neu. Während man in den Ausbau der Produktionskapazität für Polyamid-12 investiert, werden Produktion und Vertrieb von Polyphthalamid eingestellt.

08.05.

Zwar liegt der Quartalsgewinn um 14,5 Prozent unter jenem von 2018. Doch die Strategie stimmt, betont Vorstandsvorsitzender Stefan Doboczky.

08.05.

Einem Umsatzplus um 2,8 Prozent steht ein Gewinnrückgang um 1,6 Prozent gegenüber.

 

06.05.

Niedrigere Polyolefinmargen und -preise sowie ein geplanter Produktionsstillstand in Borouge 3 drückten im 1. Quartal 2019 aufs Ergebnis.

 

 

Willkommen auf chemiereport.at