Die von der EU-Kommission geplante „Innovative Health Initiative“ stößt auf grundsätzliche Zustimmung. Positiv beurteilt wird nicht zuletzt die verstärkte Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

 

...weiterlesen
04.08.

Die Rechtsstreitigkeiten um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat rissen ein Loch in die Halbjahresbilanz. Operativ war das Geschäft durch die COVID-19-Pandemie geprägt. Aber gerade der Crop-Sciences-Bereich verzeichnete vor Sondereffekten zweistellige Wachstumsraten.

 

 

30.07.

Im dritten Wiener Gemeindebezirk stehen Jungunternehmen im Bereich Biotechnologie rund 1.100 Quadratmeter an Labor- und Bürofläche zur Verfügung.

 

Insgesamt 60 Laborplätze und 30 Büroarbeitsplätze mit rund 1.100 Quadratmetern Fläche stellt die Wirtschaftsagentur Wien in den Startup-Labs im Vienna Biocenter bereit. Die Startup-Labs wurden am 30. Juli offiziell eröffnet.

 

29.07.

Im ersten Quartal verzeichnete der deutsche Chemiekonzern einen Verlust von rund sieben Millionen Euro. Begründet wird dieser mit verminderten Absatzmengen in mehreren Geschäftsbereichen, Sondereffekten und einer Wertberichtigung von fast einer Milliarde Euro für die Wintershall-Dea-Beteiligung.

 

23.07.

Im ersten Halbjahr schrieb der deutsche Spezialchemiekonzern einen Verlust von 32 Millionen Euro. Als Gründe nennt er niedrigere Absatzmengen und -preise infolge der Corona-Pandemie.

 

18.07.

Das österreichische Life-Sciences-Unternehmen Marinomed hat in Zellkulturtests gezeigt, dass die Polysaccharide seiner Carragelose-Plattform auch gegen das SARS-CoV-2-Virus wirksam sind.

Beim erfolgreichen Debüt der regionalen Fachmesse Lab-Supply in Wien im März 2019 lockte die regionale Ein-Tages-Fachmesse 800 Teilnehmer in das Austria Center Vienna. Am 8. September kehrt die Lab-Supply zurück nach Wien - mit einer umfangreichen Ausstellerliste sowie einem interessanten Vortragsprogramm.

17.07.

Der steirische Anlagenbau-Spezialist Zeta hat 12 Millionen Euro in ein neues Innovationszentrum am Firmenhauptsitz in Lieboch nahe Graz investiert.

14.07.

Wegen wettbewerbswidriger Preisabsprachen belangte die EU-Kommission vier Chemiekonzerne, davon einen aus der Schweiz, einen aus Mexiko und zwei aus den USA.

 

08.07.

Laut Klimaministerin Gewessler kann Wasserstoff „ein Baustein zur Klimaneutralität“ werden.

 

02.07.

Angaben zum Hintergrund der Transaktion gab es nicht. Jedoch hatte Bayer Ende Juni angekündigt, die Kosten für Streitbeilegungen in den USA teilweise über Anleihen zu finanzieren.

 

02.07.

Rembrandtin investiert rund 20 Millionen Euro in den Standort Wien und firmiert in Rembrandtin Coatings um.

29.06.

Am Vorabend der deutschen EU-Ratspräsidentschaft veröffentlichte der deutsche Chemieindustrieverband VCI seine Wünsche an die Politik.

 

25.06.

Lafarge, die OMV, die Borealis und der Verbund wollen in Mannersdorf eine großindustrielle Anlage zur CO2-Abscheidung und -Nutzung (Carbon Capture and Utilization, CCU) errichten. Das Treibhausgas könnte der Produktion von Kraft- und Kunststoffen dienen.

 

25.06.

Zur Beilegung in den USA anhängiger Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Pflanzenschutzmitteln sowie mit der behaupteten Schädigung von Gewässern durch PCB wendet der deutsche Chemiekonzern bis zu elf Milliarden Euro auf.

 

Willkommen auf chemiereport.at