Nach langer Vorarbeit ist es nun gelungen, ein neues Modell für die Translation von Ergebnissen der Grundlagenforschung in Arzneimittelentwicklungsprojekte zu etablieren. Basis dafür ist der von Austria Wirtschaftsservice (AWS), Europäischem Investitionsfonds (EIF) und Max-Planck-Förderstiftung (MPF) gegründete Fonds „KHAN-I“, der die Aufgabe hat, Ideen der akademischen Forschung aufzugreifen und in nach Industriestandards ausgerollte Entwicklungsprojekte überzuführen.

...weiterlesen
13.09.
11.09.

Wie die Kunststoffindustrie zur Kreislaufwirtschaft beitragen kann, war Gegenstand angeregter Debatten beim Symposium „Rethinking Plastics“ des Fachverbands der Chemischen Industrie Österreichs in Wien.

 

26.08.

Die Pfizer Manufacturing Austria GmbH hat seit kurzem einen neuen Geschäftsführer.

 

Josef Hochreiter wird derzeit viel herumgereicht: Nicht nur in Alpbach von Interview zu Interview und von Diskussion zu Diskussion – auch die prominenten Namen der Informationstechnologie stehen bei ihm Schlange.

Im Rahmen einer Partner-Session der Alpbacher Gesundheitsgespräche wurden auf Einladung von Philips Austria die Möglichkeiten des Einsatzes von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen beleuchtet.

06.08.

Eine umstrittene Technologie könnte bei der Kreislaufwirtschaft eine nicht unwesentliche Rolle spielen, behauptet der US-amerikanische Beratungskonzern.

 

Je mehr Betriebsabläufe miteinander verbunden sind, desto höher das Sicherheitsrisiko. Ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz für Industrieumgebungen kann Risiken reduzieren.

Ein Lehrgang an der Montanuniversität Leoben vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen der Qualitätssicherung sowie des richtigen Umgangs mit Labordaten und deren sachgerechter Interpretation.

31.07.

Mit Unterstützung aus Südtirol gewann das österreichische Team bei der Internationalen Chemieolympiade vier Medaillen.

 

30.07.

Vizepräsident Barry Snyder erhält neue Zuständigkeiten, Robert Roop rückt in die Führungsetage auf.

 

24.07.

Laut der Konjunkturprognose der Industriellenvereinigung hat sich die Lage stabilisiert. Die Aussichten sind eher „getrübt“, eine Rezession ist aber nicht zu befürchten.

 

23.07.

Der französische Pharmakonzern hat mit dem Hersteller Roche vereinbart, in den USA Verhandlungen über den rezeptfreien Verkauf des Grippemittels zu führen.

 

11.07.

Der britische Konzern darf die Consumer-Health-Sparte des US-Konkurrenten übernehmen, allerdings unter Auflagen.

09.07.

Im zweiten Quartal 2019 erzielte der deutsche Chemiekonzern ein EBIT von 500 Millionen Euro, um 71 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2018. Das wirkt sich auch auf das Gesamtjahr aus.

 

05.07.

Die VTU-Gruppe übernimmt das Linzer Planungsunternehmen RED Engineering, das das nunmehrige Schwesterunternehmen VTU Engineering bei Großaufträgen der Pharmaindustrie unterstützen wird.

05.07.

Ob zuletzt thematisierte Engpässe bei der Verfügbarkeit einzelner Medikamente „hausgemacht“ sind oder nicht, ist umstritten.

 

Willkommen auf chemiereport.at