Chemie

23.06.

Die österreichische Lackindustrie konnte im vergangenen Jahr Umsatz und Produktionsmengen steigern, kämpft aber mit Rohstoffknappheit und Bürokratie.

21.06.

Im Wesentlichen erteilten sieben EU-Mitgliedsstaaten einschlägige Genehmigungen auf tragfähiger wissenschaftlicher Basis, berichtet die EU-Lebensmittelsicherheitagentur.

 

19.05.

Die österreichisch-slowenische Lackgruppe Helios hat an ihrem Standort in Domžale nahe Ljubljana einen neuen Harzreaktor eröffnet. Gleichzeitig wurde das 100-jährige Bestehen des japanischen Mutterkonzerns Kansai gefeiert.

Österreichische Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie
AGES Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
Octapharma Pharmazeutika Produktions GmbH
Boehringer Ingelheim
11.05.

BP hat die High Throughput Experimentation Company mit Vergleichstest an neuen Katalysatoren beauftragt.

24.04.

Laut ECHA verstößt die Bewerbung chemischer Gemische, die gefährliche Stoffe enthalten, im Internet sehr häufig der CLP-Verordnung.

 

Ein Lehrgang an der Montanuniversität Leoben vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen der Qualitätssicherung sowie des richtigen Umgangs mit Labordaten und deren sachgerechter Interpretation.

Je mehr Betriebsabläufe miteinander verbunden sind, desto höher das Sicherheitsrisiko. Ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz für Industrieumgebungen kann Risiken reduzieren.

05.04.

Laut EU-Kommission sollen künftig Grenzwerte für die Konzentration fünf weiterer krebserrender Stoffe in der Luft am Arbeitsplatz gelten. Zugunsten der Unternehmen sind mehrjährige Übergangsfristen geplant.

 

05.03.

Das europäische Chemikalienmanagementsystem hat nach wie vor erhebliche Schwächen. Das konstatiert die EU-Kommission in ihrem Evaluierungsbericht und drängt auf Verbesserungen.

 

In der Forschungsgruppe von Günther Rupprechter am Institut für Materialchemie der TU Wien konnten spiralförmige chemische Wellen auf einer Katalysatoroberfläche beobachtet werden.

26.01.

Das Weißpigment Titandioxid und einige Blockbausteine für die Harzsynthese werden auf dem Markt immer knapper. Werkschließungen in China haben die Situation zusätzlich verschärft.

23.01.

Im gemeinsamen Projekt „Rheticus“ wollen Siemens und Evonik Kohlendioxid mithilfe von Strom und bakteriellen Fermentationsprozessen in Chemikalien wie Butanol oder Hexanol umwandeln.

Hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Inserieren Sie im neuen Chemiereport-Newsletter.
Für nähere Informationen klicken Sie einfach hier.

22.01.

UNIDO vergibt Global Chemical Leasing Award

Ein vor anderthalb Jahrzehnten in Österreich entwickeltes Geschäftsmodell wird mittlerweile weltweit angewandt.
 

17.01.

Die Chemikalienagentur ECHA hat den Auftrag erhalten, diesbezüglicheVorschläge auszuarbeiten.

 

  •